Wadenmuskelpumpe

Die Wadenmuskelpumpe sorgt dafür, dass der venöse Rückstrom zum Herzen funktioniert

 -

Die Venenklappen geben die Richtung vor

Immer wenn die Muskeln angespannt werden, drücken sie die tiefen Beinvenen zusammen und transportieren das Blut weiter. Auch hier geben die Venenklappen die Richtung vor und verhindern, dass das Blut zurückfließt.

Training der Wadenmuskelpumpe

Die Muskelpumpe tritt aber nur in Aktion, wenn wir unsere Muskeln auch einsetzen, also zum Beispiel beim Gehen oder Laufen. Langes unbewegtes Stehen oder Sitzen kann zu einem Blutstau in den Beinen führen.

Das Blut gibt Wasser durch die Gefäßwände in das umliegende Gewebe ab, was zu geschwollenen Beinen und Füßen führt. Arbeitet die Fuß- und Beinmuskulatur, arbeitet auch die Muskelpumpe und bringt den venösen Rückstrom wieder in Gang.

Sport kann dabei helfen, die Wadenmuskelpumpe zu unterstützen und sorgt für eine gute Durchblutung der Beine.

Geeignete Sportarten sind zum Beispiel:

Der Arzt stellt die Diagnose und entscheidet über die Therapie. Bei Notwendigkeit kann er medizinische Hilfsmittel (z. B. von medi) verordnen. Im medizinischen Fachhandel wird der Patient von geschultem Personal vermessen und erhält sein medizinisches Hilfsmittel für seine individuellen Bedürfnisse.

Hier geht's zur Arztsuche.

Diagnose & Therapie

Thrombose

Symptome, Entstehung und Behandlung einer Thrombose

Thrombose

Produkt-Tipp

Kompressionsstrümpfe von medi

Die ideale Kompressionsversorgung

Kompressionsstrümpfe

medi post online

medi post online abonnieren

Ihr kostenloser Newsletter für mehr Gesundheit und Wohlbefinden

Jetzt abonnieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0