mediven angio key visual deutsch

mediven® angio

Venentherapie bei Diabetes und Durchblutungsstörungen

  • Weiche Polsterung des gesamten Fußes
  • Druckentlastung der Zehen
  • Klinische Studie bestätigt Sicherheit

  Medizinische Fachinformationen

Kompressionsstrümpfe zur Venentherapie bei gleichzeitiger Durchblutungsstörung oder Diabetes mellitus

Der medizinische Kompressionsstrumpf mediven angio dient zur Behandlung chronischer Venenerkrankungen. Die einzigartigen Produkteigenschaften berücksichtigen besonders die Bedürfnisse von Venenpatienten mit leichter bis mittelschwerer peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK = Durchblutungsstörung) und / oder Diabetes mellitus. mediven angio wurde speziell für die Anforderungen dieser Anwender konzipiert. Bei der Produktentwicklung standen die arterielle Situation und mögliche Sensibilitätsstörungen - insbesondere im Fuß- und Zehenbereich (beispielsweise diabetische Polyneuropathie) ganz besonders im Fokus: Daher bietet mediven angio auch diesen Patienten eine sichere und effektive Venentherapie.

Eine klinische Studie belegt die Sicherheit der mediven angio Kompressionsstrümpfe in der Therapie von Patienten mit Venenleiden und gleichzeitiger Durchblutungsstörung und / oder Diabetes:1

  • Aufrechterhaltung der Durchblutung bis in die kleinsten Blutgefäße
  • Keine Hautschädigung
  • Keine Schnürfurchen
  • Keine Druckstellen
  • Hohe Tragekomfort

Bestätigt für beide Kompressionsklassen (CCL 1 und 2).



Eigenschaften

Produktvorteile

  • Merino-Plüsch im gesamten Fußbereich von den Zehenspitzen bis über die Knöchel - zur Vermeidung von Druckspitzen und zum Schutz knöcherner Strukturen (z.B. Knöchel, Zehengrundgelenke, Zehenspitzen)
  • Extralange und flache Naht schmiegt sich angenehm an die Zehen an und bildet so eine anatomische Spitzenform für optimale Druckentlastung an den Zehenspitzen und  Zehengrundgelenken
  • Feste Rippenstruktur mit hoher Längsverdehnung - erleichtert das An- und Ablegen und sorgt für ein ideales Verhältnis zwischen Ruhe- und Arbeitsdruck
  • Mikro-Plüsch im gesamten Unterschenkel - von den Zehenspitzen bis zum Abschlussbündchen, für einen angenehmen Tragekomfort
  • Extrabreites Abschlussbündchen mit einer großflächigen Druckverteilung - vermeidet Einschnürungen und sorgt gleichzeitig für einen sicheren Halt
  • 90°-Ferse sorgt für eine gleichmäßige Verteilung des Gestrickes im Fersen- und Spannbereich - reduziert Faltenbildung und Schnürfurchen
  • In zwei Fußlängen erhältlich - für eine optimale Passform und zusätzliche Zehenentlastung

Zweckbestimmung

Rundgestrickter medizinischer Kompressionsstrumpf zur Kompression der unteren Extremitäten, hauptsächlich bei der Behandlung von Erkrankungen des Venensystems.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

CCL 1:
71% Polyamid
22% Elasthan
7% Merinowolle

CCL 2:
70% Polyamid
23% Elasthan
7% Merinowolle

Größen

Größentabelle mediven active, mediven for men, mediven angio deutsch

Größen

I
II
III
IV
V
VI
VII

Varianten

Serie und Maß
kleiner Fuß
großer Fuß

Längen

Kniestrumpf normal (AD), 39 – 44 cm
Kniestrumpf kurz (AD), 34 – 38 cm

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Ihr mediven Kompressionsstrumpf kann im Allgemeinen bei folgenden Indikationen eingesetzt werden:

Chronische Venenkrankheiten

  • Verbesserung venöser Symptome
  • Verbesserung der Lebensqualität bei chronischen Venenkrankheiten
  • Prävention und Therapie venöser Ödeme
  • Prävention und Therapie venöser Hautveränderungen
  • Ekzem und Pigmentierung
  • Dermatoliposklerose und Atrophie blanche
  • Therapie des Ulcus cruris venosum
  • Therapie des gemischten (arteriell und venös bedingten) Ulcus cruris (unter Berücksichtigung der Kontraindikationen)
  • Prävention des Ulcus cruris venosum-Rezidivs
  • Schmerzreduktion beim Ulcus cruris venosum
  • Varikose
  • Initiale Phase nach Varikosetherapie
  • Funktionelle venöse Insuffizienz (bei Adipositas, Sitz-, Stehberufe)
  • Venöse Malformationen

Thromboembolische Venenkrankheiten

  • Oberflächliche Venenthrombose
  • Tiefe Beinvenenthrombose
  • Zustand nach Thrombose
  • Postthrombotisches Syndrom
  • Thromboseprophylaxe bei mobilen Patienten

Ödeme

  • Lymphödeme
  • Ödeme in der Schwangerschaft
  • Posttraumatische Ödeme
  • Postoperative Ödeme
  • Postoperative Reperfusionsödeme
  • Zyklisch idiopathische Ödeme
  • Lipödeme
  • Stauungszustände infolge von Immobilitäten (arthrogenes Stauungssyndrom, Paresen und Teilparesen der Extremität)
  • Berufsbedingte Ödeme (Steh-, Sitzberufe)
  • Medikamentös bedingte Ödeme, wenn keine Umstellung möglich ist

Andere Indikationen

  • Adipositas mit funktioneller venöser Insuffizienz
  • Entzündliche Dermatosen der Beine
  • Übelkeit, Schwindel in der Schwangerschaft
  • Stauungsbeschwerden in der Schwangerschaft
  • Zustand nach Verbrennungen
  • Narbenbehandlung

Kontra-Indikationen

In folgenden Fällen dürfen medizinische Kompressionsstrümpfe nicht getragen werden:

  • Fortgeschrittene periphere arterielle Verschlusskrankheit (wenn einer dieser Parameter zutrifft ABPI < 0,5, Knöchelarteriendruck < 60 mmHg, Zehendruck < 30 mmHg oder TcPO2 < 20 mmHg Fußrücken). Bei Verwendung unelastischer Materialien kann eine Kompressionsversorgung noch bei einem Knöchelarteriendruck zwischen 50 und 60 mmHg unter engmaschiger klinischer Kontrolle versucht werden.
  • Dekompensierte Herzinsuffizienz (NYHA III + IV)
  • Septische Phlebitis
  • Phlegmasia coerulea dolens

In folgenden Fällen sollte die Therapieentscheidung unter Abwägen von Nutzen und Risiko sowie der Auswahl des am besten geeigneten Kompressionsmittels getroffen werden:

  • Ausgeprägte nässende Dermatosen
  • Unverträglichkeit auf Kompressionsmaterial
  • Schwere Sensibilitätsstörungen der Extremität
  • Fortgeschrittene periphere Neuropathie (z.B. bei Diabetes mellitus)
  • Primär chronische Polyarthritis

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine oder mehrere dieser Angaben auf Sie zutreffen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt beziehungsweise dem medizinischen Fachpersonal Ihres Vertrauens.

Der rundgestrickte medizinische Kompressionsstrumpf mediven angio verfügt über Produkteigenschaften, die optimal an die Bedürfnisse von Patienten mit Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus oder leichte bis mittelschwere periphere arterielle Verschlusskrankheit (ABPI > 0,6) angepasst wurden. Die Sicherheit des mediven angio wurde bei diesen Patienten in einer klinischen Studie bestätigt.1
1 Rother U et al. Safety of medical compression stockings in patients with diabetes mellitus or peripheral
arterial disease. BMJ Open Diabetes Res Care 2020;8(1):e001316.

Infomaterial

Datei-Downloads

Videos

Anziehen eines medizinischen Kompressionsstrumpfes (kurz)

Anziehen eines medizinischen Kompressionsstrumpfes (lang)

Zubehör

Quellen anzeigen

* Sicherheit des Produktes in klinischer Studie belegt: Der Einsatz des medizinischen Kompressionsstrumpfes mediven angio ist bei Patienten mit Venenerkrankungen und gleichzeitig leichter bis mittelschwerer peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK) und / oder Diabetes mellitus sicher.1

1 Rother U et al. Safety of medical compression stockings in patients with diabetes mellitus or peripheral arterial disease. BMJ Open Diabetes Res Care 2020;8(1):e001316.