Schulterorthesen medi Bogenschießen

medi SAS® 15

Schulterabduktionschiene

  • Handauflage ermöglicht Beübung des Unterarms
  • Eigenständiges An- und Ablegen möglich
  • Sicherheit dank hochwertigem Verschlussmechanismus

  Medizinische Fachinformationen

Schiene zur Lagerung des Armes in 15°-Stellung

Die medi SAS 15 stellt die Schulter ruhig und entlastet gleichzeitig die Nackenpartie durch das spezielle Gurtsystem. Die Schulterorthese lagert das Gelenk in 15° Abduktion, also leichter Neigung. Sie kommt besonders häuftig nach Operationen zum Einsatz, beispielsweise nach einer Rotorenmanschettenruptur, bei Kalkdepot-Entfernungen im Schultergelenk oder dem Einsetzen einer Schulterprothese.

Auch bei einer Schleimbeutelentzündung im Schultergelenk (Bursitis) oder einer Verrenkung (Luxation) der Schulter ist die medi SAS 15 geeginet. Linderung verschafft die Orthese ebenfalls beim Impingementsyndrom oder beim Frozen Shoulder Syndrom. 


Eigenschaften

Produktvorteile

  • Zur postoperativen Einheilung der Rotatorenmanschettennaht
  • Sichere Lagerung des Armes in 15°-Stellung und Entlastung der Schulter
  • Zur Vermeidung von Schultersteife

Zweckbestimmung

medi SAS 15 ist eine Schultergelenkorthese zur Immobilisierung und Entlastung.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

PU-Schaum, Polyamid

Größen


Größen

S
M
L

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine Immobilisierung und Entlastung des Schultergelenks in Abduktion notwendig ist, wie z. B.:

  • Nach Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion
  • Humeruskopffraktur (konservativ, postoperativ)
  • Nach Schulterprothesenimplantation
  • Postoperativ nach AC-Gelenksprengung
  • Bizepssehnentenodose
  • Impingementsyndrom (konservativ, postoperativ)

Kontra-Indikationen

  • Alle Indikationen, die ausdrücklich eine Außenrotation oder Innenrotation oder eine Abduktion von mehr als 15° erfordern.

Infomaterial

Videos

medi SAS® 15 Schulterabduktionslagerungskissen - Anleitung fuer medizinisches Personal