Frau Mann wandern Outdoor

medi PTS®

Knieschiene zur Entlastung des hinteren Kreuzbandes

  • Entlastung des PCL dank verschiebbarer Pelotte
  • Individuelle Anpassung
  • Hautfreundliches, waschbares Material

 Medizinische Fachinformationen

Knieorthese zur Immobilisierung und Entlastung des hinteren Kreuzbandes

Nach einer Verletzung des hinteren Kreuzbands oder beim Einsatz eines künstlichen Kniegelenks ist eine besondere Ruhigstellung nötig, welche die Knie-Rückseite effektiv entlastet.

Hierfür wurde die medi PTS entworfen: Einerseits wird das Knie in gestreckter Stellung fixiert, andererseits sorgt eine Pelotte an der Wade für eine Druckentlastung auf der Knierückseite. Hier wird der Unterschenkel im Vergleich zum Oberschenkel leicht nach vorne gelagert.



Eigenschaften

Produktvorteile

  • Postoperative Sicherung / Entlastung des Transplantates während Remodelling / Umwandlungsprozess

  • Konservativ: Zur Limitierung der hinteren Schublade bei gleichzeitiger Entlastung des Hinteren Kreuzbandes

Anziehanleitung

Kletten Sie die Wadenpelotte so in die Orthese ein, dass der obere Rand der Pelotte mit der Markierung in der Orthese abschließt. Das untere Ende der Pelotte mit der geteilten Zunge sollte mit dem oberen Rand der Malleolen abschließen. Falls die Pelotte zu lang ist, können Sie diese im oberen Bereich abschneiden. Achtung: Die Pelotte darf nicht über die Markierung hinausreichen.
Richten Sie die posterior angeordneten Stabilisierungsstäbe in der Mitte der Beinrückseite aus. Falls notwendig, sind auch die medial und lateral angeordneten Stäbe zu schränken.
Legen Sie die Seitenteile so um das Bein, dass die Kniescheibe ausgespart bleibt. Zur genauen Anpassung des Beinumfanges können Sie die beiden Orthesen-Innenteile weiter bzw. enger kletten.
Schließen Sie zuerst die Klettbänder am Oberschenkel, danach die Bänder am Schienbein. Das Klettband direkt über dem Knie nochmals festziehen.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Aluminium, Baumwolle, PU-Schaum, PE


Größen


Größen

45 cm, 55 cm, 60 cm, 65 cm Schienenlänge

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Konservative Behandlung nach HKB-Ruptur / -Insuffizienz
  • Postoperative Nachbehandlung nach HKB-Rekonstruktion
  • Therapieresistente femoropatellare Schmerzen
  • Streckdefizit bei kontrakter dorsaler Kapsel
  • Akute patellofemorale Schmerzen

Kontra-Indikationen

  • Thrombose der tiefen Unter- und Oberschenkelvenen
  • Isolierte vordere Kreuzbandruptur bzw. Insuffizienz

Infomaterial