medi 4C

4-Punkt-Hyperextensionsorthese

  • Ratschenverschluss ermöglicht leiches Schließen
  • Wasserfestes Material
  • Gute Passform durch stufenlose Einstellmöglichkeiten

 Medizinische Fachinformationen

Orthese zur Entlastung der LWS / BWS in Sagittal- und Frontalebene

Die medi 4C ist eine Hyperextensionsorthese. Das Produkt ist ausschließlich zur orthetischen Versorgung der LWS / BWS einzusetzen und nur für den Gebrauch bei intakter Haut bestimmt.

Nach Kompressionsfrakturen an Brustwirbelsäule oder Lendenwirbelsäule muss die entsprechende Körperregion ausreichend stabilisiert werden, um einen optimalen Heilungsverlauf zu gewährleisten. Hierfür eignet sich die medi 4C Hyperextensionsorthese. Mit ihren 4 Punkten hilft sie sehr bei der Reklination der Wirbelsäule. Die Orthese kann auch nach operativen Behandlungen von Tumoren oder Metastasen an der Wirbelsäule oder zur dauerhaften Versorgung von inoperablen Tumoren bzw. Metastasen an der Wirbelsäule getragen werden.

Der patentierte Ratschenverschluss der medi 4C hilft dabei, die Orthese leicht anzulegen und zu verstellen. Durch eine stufenlose Einstellmöglichkeit in drei Ebenen wird die Passform verstärkt. Das geringe Gewicht und eine bequeme Polsterung sorgen beim Patienten für einen hohen Tragekomfort.


Eigenschaften

Produktvorteile

Goal setting

Schließen des Ratschenverschlusses
Den Deckel des Verschlusses nicht über 180° öffnen. Klappen Sie die Deckel der beiden Verschlüsse nach hinten um und schieben Sie die beiden Enden des Gurtbandes von hinten in die Verschlussöffnungen, bis die Spitzen des Gurtbandes vorne sichtbar sind. Durch kurze Auf- und Zubewegungen des Verschlussdeckels wird das Gurtband eingezogen sie können sich somit leicht in die Hyperextension bringen. Nach Erreichen dieser Position beide Deckel schließen. Zum Öffnen ist es hilfreich, nur einen Deckel mit dem Daumen zu öffnen und leicht nach hinten umzulegen. Der Gurt lässt sich herausziehen.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Aluminium, Polyethylen, Baumwolle


Waschanleitung

Die Orthese mit einem feuchten Tuch abwischen. Die Rückenpelotte kann mit einer Handbürste leicht gereinigt werden.

  • Nicht bleichen.
  • Lufttrocknen.
  • Nicht bügeln.
  • Nicht chemisch reinigen.


Größen


Größen

I
II

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Stabile WK-Kompressionsfraktur (mittlere / untere Brust- und / oder Lendenwirbelsäule)
  • Temp. Immobilisierung nach OP instabiler WK-Frakturen oder Bandscheiben und dekomprimierenden Eingriffen mit und ohne interner Stabilisierung
  • Konservativ bei inoperablen oder postoperativ bei Wirbelsäulentumoren und -metastasen

Kontra-Indikationen

  • Instabile Frakturen der BWS / LWS mit und ohne neurologischem Defizit

Infomaterial

Datei-Downloads

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0