Levamed® Sprunggelenkbandage Fußball

Levamed®

Sprunggelenkbandage

  • Hochwertige Gestricktechnik im Spannbereich
  • Integrierte Silikonpelotte
  • Weicher Abschlussrand

 Medizinische Fachinformationen

Bandage zur Entlastung und Stabilisierung des Sprunggelenks

Bei einer Verstauchung (Distortion), bei Prellungen sowie bei Arthrose und Arthritis des Sprungelenks ist die Sprunggelenkbandage Levamed ein wirksames Mittel, um das betroffene Gelenk zu stabilisieren und den Heilungsprozess zu unterstützen.

Die Bandage verfügt über einen druckfreien, schrägen Abschlussrand. So schmiegt sich die Levamed an den Unterschenkel an. Gleichzeitig wird das Anziehen über den Spann erleichtert - gerade, wenn eine Schwellung besteht. Durch die Comfort Zone Technologie ist die Bandage auch beim ganztägigen Tragen kaum zu spüren.



Eigenschaften

Produktvorteile

  • Massageeffekt durch integrierte Silikonpelotten -> Abbau von Schwellungszuständen (Ödemen, Hämatomen)

  • Propriozeptive Kompression -> Führung und Stabilisierung der Gelenke


Wirkungsweise

Levamed bewirkt durch das Zusammenspiel aus kompressivem Gestrick und den beiden integrierten Silikoneinlagen einen Durchblutung fördernden Massageeffekt, der den Abbau von Schwellungen und Ergüssen fördert. Reizungen und Schmerzen werden gelindert. Gleichzeitig wird die muskuläre Steuerung und körpereigene Stabilisierung des Sprunggelenks verbessert.
Die größte Wirkung erzielen Bandagen während der körperlichen Aktivität.

Anziehanleitung

Schlagen Sie den oberen Teil der Bandage bis zum Ansatz der Silikoneinlage nach außen um.
Greifen Sie die Bandage in der Mitte der Silikoneinlagen und ziehen diese über den Fuß, bis das Fersenteil richtig sitzt.
Stülpen Sie das obere Bandagenteil wieder um und ziehen Sie die Bandage ggf. nach oben. Falls notwendig korrigieren Sie die Position der Silikoneinlagen so, dass beide korrekt um die Knöchel herum liegen.
Bitte beachten Sie, dass das erstmalige Anlegen unter Einweisung von geschultem Fachpersonal erfolgen sollte.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Polyamid, Polyester, Elastan


Größen


Größen

I
II
III
IV
V
VI

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Leichte Instabilitäten
  • Distorsionen, Prellungen
  • Schwellungen und Gelenkergüsse (Arthrose / Arthritis)
  • Reizzustände (chronisch, postoperativ, posttraumatisch)

Kontra-Indikationen

  • Erkrankungen oder Verletzungen der Haut im Anwendungsbereich, vor allem bei entzündlichen Anzeichen (übermäßige Erwärmung, Schwellung oder Rötung)
  • Empfindungs- und Durchblutungsstörungen der Beine, Füße (z.B. bei Diabetes)
  • Lymphabflussstörungen – ebenso nicht eindeutige Schwellungen von Weichteilen abseits des Anwendungsbereichs

Infomaterial